Erste Hilfe für die Seele, pro mente | austria

Erste Hilfe für die Seele, pro mente | austria

Rat und Hilfe bei psychischen Problemen.

Immer mehr Menschen leiden an psychischen Problemen. Dennoch sind diese leider vielerorts noch immer ein Tabuthema. Obwohl ein Drittel der Menschen mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen hat, schämen sich die Betroffenen für Ihre Krankheit und haben Angst, öffentlich darüber zu sprechen. Pro mente Austria versucht, psychischer Stigmatisierung entgegenzusteuern.

Die Broschüre „Erste Hilfe für die Seele – Rat und Hilfe bei psychischen Problemen“ soll als Informationsangebot Betroffene und Angehörige gleichermaßen darin unterstützen, sich bei psychischen Problemen zu orientieren und vielleicht etwas mehr Klarheit in die eigene und in die Psyche des Gegenübers zu bringen.

„Niemand wird zögern, einen Arzt zu rufen, wenn jemand an Herzrhythmus-Störungen leidet. Genauso sollte rasche und professionelle Hilfe immer das oberste Gebot sein, wenn seelische Krisen auftreten.“ Und so plädiert Prof. Schöny dafür, sich bei psychischen Leiden nicht anders zu verhalten als bei jeder anderen Krankheit auch.

Die Broschüre soll Betroffenen und ihren Angehörigen diesen Schritt erleichtern.

Neben kurzen Beschreibungen unterschiedlicher psychischer Störungen und Krankheiten finden sich in der Broschüre auch Checklisten und wichtige Krisen-Telefonnummern aus allen Bundesländern, die dabei helfen sollen Anzeichen einer gefährlichen Entwicklung frühzeitig zu erkennen und richtig darauf zu reagieren.

Die Broschüre kann hier bestellt werden: https://www.promenteaustria.at/de/aktuelles/erste-hilfe-fuer-die-seele/

Danke für die gute Zusammenarbeit

Erwin Kargl, MSc