Moderation 4. Zukunftssymposium

eingetragen in: Moderation 0

“Lust auf Zukunft – Wachstumszwänge überwinden für eine enkeltaugliche Welt”

Was verbessert unsere Lebensqualität? Mehr Geld oder weniger Geldsorgen? Mehr Geschwindigkeit oder mehr erreichte Ziele? Gibt es die Wachstumszwänge tatsächlich und was bedeuten sie für ein Unternehmen oder für ganze Staaten, was für ein Idividuum?

Vortrag von Dr. Harald Klimenta – Physiker, Volkswirt, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats ATTAC

“Angstfreie Zukunft”

Ein paar kleine Auszüge:

  • “Oberstes Prinzip: Dem Gegenüber nicht schaden wollen.”
  • “Gewaltfreie Aktionen haben doppelt so hohe Erfolgschancen, wie nicht gewaltfreie.”

“Lösungsansätze:

  1. Über Gefahren aufklären
  2. Lernen Konsens zu finden
  3. Strukturen schaffen, wo alle Menschen solidarisch sein können.”

Vortrag von Dr. Reiner Steinweg – Friedens- und Konfliktforscher

“Entschleunigte Zukunft”

Ein paar kleine Auszüge:

  • “Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war – Karl Valentin”

Ursachen von Zeitbeschleunigung:

  • Zeit ist Geld, Geld ist Zeit
  • Technologisierung
  • Organisationsstrukturen
  • Eigene Reaktionsmuster
  • Fort-Schritt – ideologische Gefangenschaft = Neues ist besser
  • Tod”

Vortrag von Dr. Peter Heintel – Zeitforscher und Philosoph

“Massvolle Arbeit – Sinnerfüllt Arbeiten in der Zukunft”

  • Ein paar kleine Auszüge:
    “Ist Arbeit ein Bedürfnis?”
  • “Nicht Arbeit, sondern Handlungsfähigkeit ist das erste menschliche Lebensbedürfnis! – Klaus Holzkamp”
  • “Es geht um Arbeit die Sinn macht.”
  • “Nichts tun ist wichtig!”

Kriterien für sinnvolle Arbeit:

  • Bedürfnisorientiert
  • Handlungsfähigkeit
  • Selbstbestimmung
  • Gesamtheitlichkeit
  • Maßhalten
  • Selbstbegrenzung

Vortrag von Mag.a Sabine Gruber – Sozialwissenschaftlerin, Gemeinwesenentwicklerin

Musikalische Umrahmung – Clifford James

Moderation

20150228_Zukunftssymposium_020

Erwin Kargl, MSc

Veranstalterin

Treffpunkt Dominikanerhaus, attac Steyr